Konsequenzen der Verknüpfung von Überoptimierung - SEO-Beratung von Semalt-Expertin Natalia Khachaturyan

Da Websites ihre Inhalte weiter optimieren, damit Benutzer sie online anzeigen können, kann sich das Problem der Überoptimierung einschleichen. In der jüngeren Vergangenheit können Probleme wie versteckte Inhalte sowie das Füllen von Keywords eine digitale Marketingplattform mit unnatürlichen Ranking-Methoden bilden . In anderen Fällen sind einige Webmaster auf externe Signale und Datenverkehr angewiesen, um ihren Link-Saft auf ihre Domain zu übertragen. Der SEO-Prozess hängt von vielen On-Page- und Off-Page-Optimierungsfunktionen ab, die alle darauf abzielen, die Sichtbarkeit einer Website für die Zielgruppe zu erhöhen.

Die Content-Strategin von Semalt , Natalia Khachaturyan, erklärt, dass viele "Off-Site" -Internet-Marketing-Techniken auch ein erhöhtes Risiko für eine Überoptimierung einer Website verursachen können. Darüber hinaus führt Google ein Vorgehen gegen "künstliche" oder "unnatürliche" Links durch, mit denen eine Domain-Autorität in einer bestimmten Zielnische erhöht werden soll. Die meisten SEO-Agenturen kümmern sich heutzutage um die Verknüpfungshistorie einer Domain, die sie in ihren digitalen Marketingplan aufnehmen werden. Um Fälle von Link-Rehabilitation zu vermeiden, können Sie sich über die Arten von Links, die richtigen zum Übertragen von Link-Saft sowie den Link-Verlauf und das Profil einer Domain informieren.

Anzeichen einer Verknüpfung von Überoptimierung

Google ist auf einen Algorithmus angewiesen, um ungewöhnliche Muster hinsichtlich des Verkehrsflusses zu erkennen. Folglich ist es einfach, "unnatürliche" Trends in Bezug auf die Leistung bestimmter Links online zu identifizieren. Zum Beispiel haben die meisten Websites heutzutage einen Blog. Aspekte wechselseitiger Verknüpfungen und Ankertexte erscheinen in quantitativen Maßen nach nachvollziehbaren Mustern. Extreme Leistung wie hoher Datenverkehr auf der ganzen Website kann den Verdacht auf Websites mit einer Überoptimierung von Links erhöhen. Bei der jüngsten Razzia kann Google schnell das Vertrauen in einige Links verlieren, die auf solche Websites verweisen. In diesem Fall kann dieser Link-Saft ignoriert werden, sodass ein Zug Ihren Ranking-Bemühungen nicht zugute kommt.

Beispielsweise kann eine Website einen direkten Datenverkehr von 20 verschiedenen Websites in einer bestimmten Nische erhalten. Bei genauer Betrachtung verlinken diese Websites miteinander. Diese Fälle können eine Plattform für unnatürliche Verknüpfungen mit ihren historischen Daten und Trends bieten. Eine Reziprozität von 90% kann ein Phänomen darstellen, das eine Website als zu spammig erscheinen lässt. In der Vergangenheit haben Black Hat SEO-Agenturen verschiedene Websites geöffnet, um Profile ihrer Benutzer oder Kundenwebsites zu verknüpfen.

Bei der Optimierung des Website-Inhalts ist es wichtig, auf natürliche Weise Ankertexte zu platzieren. Wenn Sie zu viele Permalinks auf Texte setzen, kann dies den Verdacht auf eine unnatürliche Verteilung der Informationen erhöhen, von denen Google für die Erstellung von Verteilungskurven abhängt. Externe eingehende Links, die miteinander zu verknüpfen scheinen, können den Fortschritt der Suchmaschinenoptimierung auf einer Website entweder unterstützen oder beeinträchtigen.

Fazit

Websites, die nicht den gesetzlichen Ranking-Kriterien entsprechen, können mit einer Ranking-Strafe belegt werden. In anderen Fällen können Websites auch unter Deindexation leiden, insbesondere wenn sie sich zu vielen Black-Hat-SEO-Taktiken hingeben. Google empfiehlt Website-Erstellern, sich über die Linkprofile zu informieren, die Personen an ihre Websites anhängen. In anderen Fällen können Ankertexte auch dazu beitragen, dass ein digitaler Marketingprozess fehlschlägt. Diese SEO-Richtlinie kann Ihnen dabei helfen, Fälle zu erkennen, in denen Ihre Website unter einer Überoptimierung leiden kann.